fos biberdeckung

Verlegeschemata

Sturmsicherung von Dachpfannen

Ein Verlegeschema beschreibt die Anordnung der Sturmklammern in den zu befestigenden Bereichen der Dachfläche. Ist eine Verklammerung erforderlich und die geeignete Sturmklammer mit Hilfe einer Windsogberechnung bestimmt worden, sind die Dachpfannen nicht willkürlich zu befestigen. Es muss ein flächiger Verbund in der Dachfläche hergestellt werden. Dies wird erreicht, indem jede, jede zweite oder jede dritte Dachpfanne in einer Reihe (und in allen Reihen diagonal versetzt), entsprechend dem ermittelten Verlegeschema, verklammert wird.

Prüfungen belegen, dass in den meisten Fällen eine Verklammerung jeder zweiten Pfanne mit einer Seitenfalzklammer deutlich bessere Ergebnisse bringt als wenn jede Pfanne im Kopf mechanisch befestigt wird.

In besonderen Fällen ist ein speziell auf den Deckwerkstoff abgestimmtes Verlegeschema notwendig.

Eine Vermörtelung der Fläche ohne mechanische Befestigung der Flächenpfanne kann nicht als Windsogsicherung ausgeführt werden.

Die Vorschriften für die Befestigung von Deckwerkstoffen sind länderspezifisch geregelt und können daher von Land zu Land variieren.

Reihenverlegung 1 : 1


FOS Reihenverlegung 1 : 1

Reihenverlegung 1 : 2 (SB 2 - 1)


FOS Reihenverlegung 1 : 2 (SB 2 - 1)

Reihenverlegung 1 : 3 rechts (SB 3 - 2)


FOS Reihenverlegung 1 : 3 rechts (SB 3 - 2)

Reihenverlegung 1 : 3 links (SB 3 - 1)


FOS Reihenverlegung 1 : 3 links (SB 3 - 1)

Verbandverlegung 1 : 2 rechts (BB 2 - 2)


FOS Verbandverlegung 1 : 2 rechts (BB 2 - 2)

Verbandverlegung 1 : 2 links (BB 2 - 1)


FOS Verbandverlegung 1 : 2 links (BB 2 - 1)

Verbandverlegung 1 : 3 rechts (BB 3 - 2)


FOS Verbandverlegung 1 : 3 rechts (BB 3 - 2)

Verbandverlegung 1 : 3 links (BB 3 - 1)


FOS Verbandverlegung 1 : 3 links (BB 3 - 1)

Biber Doppeldeckung mit der 425 an jeder
Latte= D1


FOS Biber Doppeldeckung mit der 425 an jeder Latte= D1

Biber Doppeldeckung mit der 425 an jeder
zweiten Latte= D2


FOS Biber Doppeldeckung mit der 425 an jeder zweiten Latte= D2

Biber Doppeldeckung mit der 425 an jeder
dritten Latte= D3


FOS Biber Doppeldeckung mit der 425 an jeder dritten Latte= D3

Biber Kronendeckung mit der 425 an jeder
Latte= K1


Biber Doppeldeckung mit der 415c, jeder
Biber ist geklammert 1:1


FOS Biber Doppeldeckung mit der 415c, jeder Biber ist geklammert 1:1

Biber Doppeldeckung mit der 415c, jeder
Biber ist geklammert 1:1, Ansicht Rückseite


FOS Biber Doppeldeckung mit der 415c, jeder Biber ist geklammert 1:1, Ansicht Rückseite

Biber Doppeldeckung mit der 415c, jeder
zweite Biber ist geklammert 1:2


FOS Biber Doppeldeckung mit der 415c, jeder zweite Biber ist geklammert 1:2

Biber Doppeldeckung mit der 415c, jeder
zweite Biber ist geklammert 1:1, Ansicht Rückseite


FOS Biber Doppeldeckung mit der 415c, jeder zweite Biber ist geklammert 1:1, Ansicht Rückseite

Biber Doppeldeckung mit der 415c, jeder
dritte Biber ist geklammert 1:3


FOS  Biber Doppeldeckung mit der 415c, jeder dritte Biber ist geklammert 1:3

Biber Doppeldeckung mit der 415c, jeder
dritte Biber ist geklammert 1:1, Ansicht Rückseite


FOS Biber Doppeldeckung mit der 415c, jeder dritte Biber ist geklammert 1:1, Ansicht Rückseite

Biber Kronendeckung mit 415c und 415K=
FOS-Spezial


FOS Biber Kronendeckung mit 415c und 415K= FOS-Spezial

Biber Kronendeckung mit 415c und 415K=
FOS-Spezial, Ansicht Rückseite


FOS Biber Kronendeckung mit 415c und 415K= FOS-Spezial