WINDSOGSICHERUNG GEHT ALLE AN

Vorteile bei Bauherren sichern

Steigendes Bedürfnis nach verlässlicher Sturmsicherung

Für Bauherren wird die Sicherheit ihres Hauses und ihrer Familie immer wichtiger. Gleichzeitig setzen sie sich verstärkt mit der Bauweise und Vorgehensweise der Verarbeiter auseinander. Sie möchten informiert sein, denken mit und fragen nach. Immer mehr Bauherren erkundigen sich nach den Vorschriften der Befestigung von Dachziegeln und -steinen und verlangen nach einer fachgerechten Sturmsicherung.

Versicherungen achten auf professionelle Windsogsicherung

Mit Blick auf die Klimaveränderung und auftretende Sturmschäden achten Sachversicherer verstärkt auf die Einhaltung der Vorschriften zur Windsogsicherung.

Aufgrund der Verkehrssicherungspflicht haften Hausbesitzer für Schäden, die z.B. durch herabfallende Dachziegel entstehen. Hausbesitzer können von dieser Haftung entbunden werden, wenn sie nachweisen können, dass die Vorschriften zur Windsogsicherung eingehalten wurden und das Dach regelmäßig gewartet wird. Kann der Bauherr diese Nachweise nicht erbringen, droht der Verlust des Versicherungsschutzes – sowohl bei der Haftplicht- als auch bei der Gebäudeversicherung.

Effizientes Arbeiten mit Sturmklammern

Im Vergleich zu anderen Befestigungen sparen Sturmklammern dem Dachdecker Zeit. Systemprüfungen nach EN 14437 belegen z.B. bei Betondachsteinen, dass die Befestigung jedes zweiten Dachsteins mit einer Seitenfalzklammer wirkungsvoller ist, als wenn jeder Dachstein mit zwei Nägeln im Kopfbereich befestigt wird.